G o L D E N E   R E G E L N   F Ü R   B A U H E R R E N
Goldene Regeln für Bauherren !
1. Ein Hausbau öder Hauskauf ist für die meisten Familien die größte und nachhaltigste wirtschaftliche Lebensleistung, daher ist größte Sorgfalt bei Entscheidungen erforderlich.
2. Die Trennung von Planung, Bauen und Bauüberwachung sichert die beste Qualität und bewahrt vor Überraschungen. Komplettangebote (Bauen aus einer Hand) haben nur scheinbare Vorteile. Auch Gratisleistungen werden bezahlt.
3. Frühzeitiges Einbeziehen von produktunabhängigen Beratern - Bausachverständigen - wendet Fehler ab.
4. Prüfung von Angeboten jeder Art - rechtlich und sachlich durch einen Sachverständigen vornehmen lassen.
5. Die Baubetreuung und Bauüberwachung in jedem Fall von einem dem Bauherren direkt verpflichteten und auch vergüteten Sachverständigen durchführen lassen, der notfalls Spezialingenieure hinzuzieht. Überlassen Sie die Bauüberwachung nie einem an der Herstellung des Gebäudes beteiligten Bauleiter.
6. Keine eigenen Leistungen oder mit Nachbarschaftshilfe (oder gar Schwarzarbeit) an Bauteilen oder -konstruktionen, die für Funktionssicherheit, Wärmeschutz, Schallschutz, Standsicherheit, Brandschutz, Erschütterungsschutz erforderlich sind, ohne fachlich qualifizierten Bauüberwacher ausführen.
7. Nicht durch Qualitätssiegel, Zertifikate, Gütesiegel oder ähnliche Marketinginstrumente beeindrucken lassen. Auch wenn Bauprodukte qualitätsüberwacht hergestellt werden, werden beim Zusammenfügen oder Verwendung von Baustoffen auf der Baustelle die entscheidenden Fehler gemacht, die in Deutschland jährlich ca. 3,5 bis 4 Milliarden € Mängel und Schäden verursachen. Jedes Bauwerk ist ein Unikat.